Högschte Konzentration

137 km von Vinci nach Belgrad, hügelig, wechselnde Winde, heiß

Der Tag beginnt deutlich besser, als er aufgehört hat. Schreibe ich jetzt als Fußballfan. Zum Frühstück saßen wir gemütlich unter einem großen Sonnenschirm im Wald, haben den Vögeln beim Zwitschern zugehört und uns mental und guttural auf die heutige Strecke vorbereitet. Nicht, das wir irgendwelche [...]

Der Durchbruch!

127 km von Kladovo nach Vinci, strahlender Sonnenschein, orkanartiger Gegenwind, 650 HM

130 Kilometer stehen auf dem Plan und der Gegenwind von gestern hat besser geschlafen als wir. „Guten Morgen“, bläst er uns entgegen und uns ist klar, dass es ein harter Tag werden wird. Und ein wunderschöner zudem! Die Sonne strahlt, die Donau glänzt [...]

Der Wind, der Wind, ein Donaukind!

75 km von Negotin nach Klagovo, hügelig, orkanartiger Gegenwind

Kalt ist es über Nacht geworden. Um 7:00 Uhr zeigt das Thermometer nur noch 20 Grad. Gegen Morgen entlud sich ein kräftiges Gewitter über Negotin. Während der gesamten Fahrt sehen wir die Spuren des nächtlichen Unwetters: Umgestürzte Bäume, geknickte Maispflanzen. Nur die Sonnenblumen strecken sich weiterhin [...]

Sag' es durch die Sonnenblume

75 km von Vidin nach Negotin, flach, meist Rückenwind

Die Sonne scheint! Das ist nicht unbedingt eine Neuigkeit, so war es die letzten Wochen und so wird es wohl mindestens bis Budapest sein. Wir beklagen uns ja auch nicht! Über das Wetter lässt sich aber nicht reden und so diskutieren wir die ersten zehn Kilometer [...]

In vollen Zügen und leeren Höhlen

Auf dem Weg nach Vidin, auf zwei und vielen Rädern

Zuletzt hatte ich die Radler in Varanasi gesehen, jetzt steige ich in Vidin in Bulgarien, kurz vor der serbischen Grenze wieder ein und fahre den Rest der Strecke bis nach London mit. Herzlichen Dank an Robert und Heino, die in den letzten Tagen den Blog [...]

Dorffest in Zamfirowo

112 km von Vratsa nach Belogradshik, 1077 Höhenmeter Bericht von Robert Wenzel und Heino Becker

Wieder in Tag im leicht hügeligen Gelände, doch die Hügel werden niedriger, aber zahlreicher. Heute kommen wir durch teilweise verlassene und verfallende Ortschaften. Eine Gegend Bulgariens mit wenig Arbeitsmöglichkeiten für die Dorfbevölkerung, da Grenzgebiet. Zweites Frühstück in Zamfirorowo. Wir erfahren, [...]

Ein Ruhetag, zumindest für die Fahrräder

“Ruhetag” in Vratsa Bericht von Heino Becker und Robert Wenzel

Dem Ruhetag entsprechend war heute erst um 8 Uhr Frühstück angesetzt. Um 9 Uhr kamen dann Genadi mit Wanja, Gogo und Niki und haben zusammen mit Ivan (also 7 guides!) die zwei wanderfreudigen Robert und Heino auf einem sehr schön angelegten und gepflegten Steig mit [...]

Der letzte Tag mit 1000 HM?

116km von Teteven nach Vratsa, 1123 Höhenmeter Bericht von Robert Wenzel und Heino Becker

Auch heute ist wieder leicht hügeliges Gelände auf guten Straßen angesagt. Die 200hm, die wir gestern zum guten Abschluß auf üblem Kieselweg aufsteigen mußten geht es erstmal wieder runter. Nicht allen schmeckt das. Doch dann entschädigt ein Abfahrt auf guter Straße. [...]

Schon wieder ein Pass!

Bericht von Heino Becker und Robert Wenzel 66 km von Trojan nach Teteven, 892 Höhenmeter

Ein wunderschöner Morgen in dem ebenso schönen wie interessanten Künstlerhotel “Casa Art” mit einem entsprechenden völlig eigenartigen Frühstück: Mit Frischkäse gefülltes Blätterteiggebäck, feine Erdbeermarmelade mit Früchten darin und ein Schälchen Sahnejoghurt o. ä., dazu guter Kaffee oder Tee nach Wahl. [...]

Durchs Balkangebirge

Bericht von Robert Wenzel und Heino Becker 85 km von Bozhentsi nach Trojan, 900 Höhenmeter

Heute war nur hügeliges Gelände auf guten Straßen angesagt. Vom Hotel in Jagoda aus gibt es natürlich eine Abkürzung, die Genadi am Vortag erkundet hat. Kein Problem heißt es. Der Weg wird eine weitere off-road-Erfahrung. Steil (bis 15%) geht es [...]